Unterhaltung

A 48-post collection

Kinderfilm-Tipp: Nur ein Tag

Was ist, wenn das ganze Leben in 24 Stunden hineinpassen muss? Wildschwein und Fuchs sehen, wie eine kleine Eintagsfliege fröhlich das Licht der Welt erblickt. Sie freunden sich mit ihr an, bringen es aber nicht übers Herz ihr zu sagen, dass sie nur einen Tag zu Leben hat. Stattdessen sagen … weiterlesen »

Die digitale Seele

Unsterblich werden im Zeitalter künstlicher Intelligenz. Der Glaube an ein Leben nach dem Tod erfährt durch den Digitalisierungsboom eine überraschende Renaissance. Der Todestag wird zum Neustart. Damit befassen sich die Autoren Moritz Riesewieck und Hans Block in ihrem Buch „Die digitale Seele“ und bilden alle Facetten rund um dieses Thema … weiterlesen »

Video-Tipp: Die Tricks der Bestattungsbranche

Der Unterhaltungstipp für diesen Monat wurde uns von Bestatter Christoph Barck von Dunkel & Sohn bei unserem Interview empfohlen. Eine gelungene Reportage, die uns allen zeigt, wie wichtig ein transparenter Umgang mit den Bestattungskosten und wie sehr unseriöse Pauschalangebote dem Ruf der Branche schaden. Gleichzeitig ist der Beitrag auch ein … weiterlesen »

Weil bald Weihnachten ist ...

... haben wir uns an den rührenden Edeka Werbeclip erinnert, in dem ein alleinstehender, alter Mann seine Familie zum Weihnachtsfest einlädt. Aber alle sind viel zu beschäftigt, um ihn zu besuchen – bis er schließlich auf eine ziemlich drastische Idee kommt: Er schickt seiner Familie die Nachricht, dass er verstorben ist. Der … weiterlesen »

Serien-Tipp: Das letzte Wort

25 Jahre Ehe und dann auf der Silberhochzeit fällt Karlas (gespielt von Anke Engelke) Mann plötzlich kopfüber ins Porzellan und ist nicht mehr. Erst ist es der Schock, dann ein geheimes Atelier und ein finanzieller Engpass, mit dem Karla sich konfrontiert sieht. Geld muss schnell her – also nimmt Karla die … weiterlesen »

Was macht ein Bestatter auf TikTok?

Bestattungen Burger hat eine Mission: Die Gesellschaft über Tod, Trauer und den Bestatterberuf aufzuklären. Dafür nutzen der Inhaber Johannes Bauer, Sohn Luis und Mitarbeiter des Unternehmens Social Media – und das höchst professionell und erfolgreich. Mit dabei natürlich Facebook und Instagram, aber auch YouTube, Snapchat und TikTok. Allein auf TikTok hat … weiterlesen »

Kabarettfreunde aufgepasst: Der Umgang mit dem Tod

Warum uns Sebastian Pufpaff diesen Monat zum Nachdenken brachte: „Tod ist kein einfaches Thema. Man kennt ja häufig einen, der hatte es schon mal." | „Ich glaub, ein Problem in unserer Gesellschaft ist, wir integrieren den Tod nicht so richtig." | „Es gibt ja auch andere Gesellschaften, die gehen total cool mit … weiterlesen »

Die Erhabenheit der Sprache

Was uns in diesem Monat belustigt hat: Sprache hat sich immer schon verändert.  Schüler:innen verzweifeln seit Generation an der deutschen Sprache, wenn sie einen deutschen Text aus dem 13. Jahrhundert lesen und verstehen sollen. So redet einfach niemand mehr. Die Parodie, erschienen im NDR, nimmt mittelalterliche Sprachgewohnheiten aufs Korn. … weiterlesen »

Die Satire "Reich dank Corona"

Was uns in diesem Monat seltsam berührt hat: Es ist Satire mit einem bitteren Beigeschmack. Corona bringt Tote. Tote bringen Aufträge. Aufträge bringen Geld. Das ist verlockend für einen Geschäftsmann, wenn großer Reichtum winkt. Das Browserbalett zeigt mit dem fiktiven Bestatter Justus Gräber die andere Seite der Corona-Lockerungen. Wer vom … weiterlesen »

Der Ikea-Katalog ist Geschichte

Was uns in diesem Monat bewusst geworden ist: Nie wieder werden wir zusammensitzen und neugierg im neuen IKEA Katalog blättern. Nie wieder werden wir uns streiten, weil der IKEA Katalog schon im Altpapier gelandet und man ihn nun doch bräuchte. Nie wieder werden wir darüber grübeln, ob es wirklich Särge … weiterlesen »

Ich bin ins Leben zurückgekehrt! - ein Kunstprojekt aus Japan

Was uns in diesem Monat gegruselt hat: Ein Roboter, der wie ein geliebter Mensch klingt. Der Roboter kann Hand- und Kopfbewegungen nachahmen, die die Person gemacht hat, als sie vor ihrem Tod befragt wurde. Eine in 3D-gedruckte Maske des Verstorbenen ersetzt das Gesicht. Wie werden Menschen in Zukunft trauern, wenn … weiterlesen »