Columba | BLOG Redaktion

112 posts

Feedback, Kritik, Anregungen? Schreiben Sie uns gerne an blogredaktion@columba.de

Bestatter im Homeoffice - Blick hinter die Kulissen

Die klassische Bestattungsdienstleistung ist vom direkten Kundenkontakt bestimmt. Dies beginnt mit der Überführung und Versorgung des Verstorbenen, geht über das Trauergespräch mit den Angehörigen, bis hin zur Begleitung der Trauerfeier und Beisetzung. Homeoffice war bisher ein Thema für große Unternehmen mit vielen Bürojobs. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie ist die … weiterlesen »

Im Homeoffice sind wir unschlagbar

Was uns in diesem Monat die Arbeit zuhause versüsst hat: Die Aufbruchstimmung und Kreativität der ersten Tage im Homeoffice weicht der Gewöhnung. Alle hängen ein bisschen durch im Onlinemeeting. Da rutscht einem schon mal die eine oder andere Bemerkung heraus. In diesem Meeting kommt ein junges Team zur täglichen Routine … weiterlesen »

APPs für Bestatter: kleiner Aufwand, großer Nutzen?

Ein Smartphone hat nahezu jeder in der Tasche. Eine App zu installieren geht schnell. Durchschnittlich 95 Apps (2018) hat nach Angaben des App-Analyse-Dienstleisters AppAnnie jeder Smartphone-Nutzer installiert. Knapp 2,5 Mio Apps sind bei Google Play im Angebot, knapp 2 Mio im Apple App Store. Diese Zahlen klingen verlockend. Experten … weiterlesen »

Rapid und Columba bieten gebündelt digitale Kompetenz

Bestattungsunternehmen nutzen vermehrt digitale Anwendungen. Die Corona-Krise beschleunigt gerade diesen Prozess. Rapid Data und Columba entwickeln schon seit einigen Jahren digitale Werkzeuge, um die Betriebsabläufe zu optimieren und das Serviceangebot des Bestatters zu erweitern. Beide Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise: Die Bestattersoftware PowerOrdo von Rapid bildet das Rückgrat für … weiterlesen »

Das digitale "Memento mori" in der App

Was uns in diesem Monat achtsam werden ließ: Der Ausdruck Memento mori entstammt dem mittelalterlichen Mönchslatein. Er bedeutet „Sei dir der Sterblichkeit bewusst“. In den Nachrichten hört man jeden Tag die aktuellen Zahlen, wie viele Menschen in welchem Land an Corona gestorben sind. Da denkt man auch an den Tod, … weiterlesen »

Ach wie schade - ein Wortportrait

Was uns in diesem Monat sehr berührt hat: Gesichter sagen oft mehr als Tausend Worte. Und wer kennt es nicht: Etwas ist vorbei und nicht zu wiederholen. Wie geht man mit Enttäuschungen im Leben um? Es hilft das Wort “Schade”, ein Seufzen “ach, wie schade”, ein Ausatmen, damit man wieder … weiterlesen »

Trauerfeiern online - Anteilnehmen aus der Ferne

Die Vorgaben und Schutzmaßnahmen in Zeiten von Corona werden uns noch eine Weile begleiten. Vielerorts dürfen Beerdigungen nur noch im kleinsten Kreis stattfinden. Es wird nach Wegen gesucht, damit andere Menschen am Abschied teilnehmen können. Die einfachste Lösung ist, die Beisetzung auf Video aufzunehmen oder einen Livestream einzurichten. Das Video … weiterlesen »

Digitalisierung im Schnelldurchgang

Kurzfristig umsetzbare, praktische Anregungen für die Digitalisierung haben Hochkonjunktur. Schuld daran ist das kleine Virus, das große Auswirkungen auf alle Geschäftsprozesse hat. Kommunikation ist das A und 0 im Bestattungshaus, mit den Mitarbeitern und mit den Kunden. Diese ist gerade empfindlich gestört und lässt Unternehmen nach neuen Lösungen suchen. Die … weiterlesen »

Suchmaschinen: So checken Bestatter ihre Sichtbarkeit

Bestatter werden im Internet gesucht. Werden sie auch gefunden? Die Online-Sichtbarkeit spielt eine immer größere Rolle, um Kunden ins eigene Unternehmen zu führen. Was liegt näher, als die Sichtbarkeit der Unternehmensseite in den Suchmaschinen regelmäßig zu überprüfen. Wer sich mit den Finessen der Onlinesuche noch nicht so gut auskennt, folgt … weiterlesen »

Im Kundenkontakt: Papier oder Digital - was ist besser?

Schreibmaschine und Quittungsblock haben schon lange ausgedient. Kein Unternehmen verzichtet heute mehr auf Computer und Internet. Doch der Digitalisierungsgrad unterscheidet sich zum Teil erheblich. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. Die einen halten an veralteten Arbeitsformen fest und verpassen die Chancen, die die Digitalisierung bietet. Andere verlieren vor lauter digitaler Optimierung … weiterlesen »