Unterhaltung

A 40-post collection

Sepulkralodontologie - wie Studierende heute ihr Studium finanzieren

Was wir in diesem Monat gelernt haben Bei einer Science-Slam-Veranstaltung werden wissenschaftliche Themen überraschend und humorvoll unter die Leute gebracht. Im Finale des Goethe-Slam 2014 erklärt der Theologe Dirk Preuß, wie Studierende mit dem Zahngold ihrer Großeltern ihr Studium finanzieren können. Wer immer schon einmal wissen wollte, wie genau es … weiterlesen »

“I bi Bestatter, nid Ufrumer”

Was uns Monat für Monat erfreut: Sechs Staffeln der schweizer Serie “Der Bestatter” gibt es bereits. Auch in Deutschland begeistert der früherere Kriminalist Luc Conrad, der das Bestattungsinstitut seines verstorbenen Vaters in Aarau übernommen hat. Die Serie “Six Feet Under - gestorben wird immer” hat 2001 bis 2005 die Bestattungsbranche … weiterlesen »

Der Postillon bringt wichtige Friedhofsmeldung

Was uns in diesem Monat nachdenklich gemacht hat: Der Friedhof ist irgendwann nur noch eine städtische Grünlanlage mit großen Steinen, die auf dem Gelände verteilt sind. Wenn die Menschen sich vom Friedhof entfremden, kommt nichts Gutes dabei heraus. Das zeigt der Postillon in einem - satirischen - Beitrag vom 3. … weiterlesen »

Die Auferstehung Tupac Shakurs im Hologramm

Was uns in diesem Monat einen Schauer über den Rücken jagt Wer war Tupac Shakur nochmal? Ein amerikanischer Rapper, an seinen Schussverletzungen gestorben im September 1996. Aber bei Fans ist er unvergessen. So unvergessen ist er, dass ein gewisser Snoop Dogg ihn beim kalifornischen Musik-Festival Coachella mit Hilfe eines aufwendigen … weiterlesen »

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit - Filmtipp

Was uns in diesem Monat berührt hat: ”Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit” ist ein zeitloser Film aus dem Jahr 2013. Kein Blockbuster, aber sehr gut geeignet für einen besinnlichen Filmabend. Da die Tränen am Ende des Films wohl nicht ausbleiben, schaut man ihn am besten zusammen mit einem … weiterlesen »

Keine Chance für Gevatter Tod

Kreativer Lebenswille, der uns in diesem Monat beeindruckt hat: Dies ein Werbeclip der besonderen Art. Warum tut ein Greis alles dafür, nicht zu sterben? Wir vermuten, er will einfach noch etwas von seinem Reichtum genießen. Erst ganz am Ende des Videos wird verraten, wer diesen einfallsreichen Rentner, der Gevatter Tod … weiterlesen »

Ahnungslos bei kritischen Fragen. Mark Zuckerberg vor dem Kongress.

Worüber wir diesen Monat gestaunt haben: Mark Zuckerberg, der Gründer des weltweit größten sozialen Netzwerkes, wurde vom US-Kongress und Senat ins Kreuzverhör genommen. Und Zuckerberg kommt bei kritischen Fragen ganz ahnungslos daher. Es geht um Datenschutz und Privatsphäre. Während in Europa die neue DSGVO Unternehmen und Selbständige in Atem hält, … weiterlesen »

Da unten

In diesem Monat hat ein Mädchen unsere Bewunderung gefunden: Ein Mädchen spielt auf einem Friedhof Fußball. Ein Mann kommt hinzu und will dem Mädchen etwas über das Totsein, den Himmel und die Seele erzählen. Man kann sich ja schon mal anhören, was die Erwachsenen so zu sagen haben. Doch sie … weiterlesen »

Der Graveyard Keeper

Was uns in diesem Monat gefallen hat: “Unser Held hat in der Tat den wichtigsten Job im Land." Endlich wird der Beruf des Friedhofverwalters einmal vorbehaltlos gewürdigt. Wer gerne Onlinespiele macht, wird Gefallen an diesem Spiel finden. Als Friedhofsverwalter baut man seinen eigenen Friedhof auf, kalkuliert die Kosten und … weiterlesen »

Moderner sterben mit dem SmartGrab

Worüber wir schmunzeln: Das smarte Grab, erfunden und patentiert vom Bohemian Browser Ballett lässte keine Wünsche verstorbener Nerds offen. Aber schauen Sie selbst. Was das moderne Grab alles kann. Mittels Gesichtserkennung wird erkannt, wer das Grab besucht. Die Person bekommt individuelle Botschaften. Posthume Reminder auf dem Smartphone der Angehörigen sorgen … weiterlesen »

Der letzte Wagen ist immer ein Kombi

An wen wir uns gerne erinnern: Zum Jahresende gehen die Gedanken ins vergangene Jahr zurück. Abschiede im Familienkreis haben dabei eine besondere Bedeutung. Diese Trauer bleibt privat. Die Medien veröffentlichen jedes Jahr eine Liste von verstorbenen Prominenten: Künstler, Musiker, Politiker, Stars. Wer die Namen liest, die Portraits sieht, den versetzt … weiterlesen »